utopiawork
Kritik der Gegenwart und Rückeroberung der Zukunft

Lokführer lassen Bahnchef entgleisen

Es ist wahr. Zuerst streiken die Lokführer, die Bevölkerung ist empört. Denn die halbe Republik kommt nicht mehr (rechtzeitig) zur Arbeit. Anschließend einigen sich die Verhandlungspartner, Prozentpunkte werden hin- und hergeschoben und Verträge kommen zum Abschluss. Prompt muss das Ganze kompensiert werden, nachdem die Menschen wieder ihrem Trott nachgehen und sich teuer – aber CO2-neutral – an den Arbeitsplatz deportieren lassen.
Der Bahnchef hat die Rechenfunktion seines Nokia-Handys ausprobiert und ist zum Ergebnis gekommen: Lohnerhöhung = Mehrkosten = Fahrkartenerhöhung.
Die vorhergehenden Preisanhebungen wurden in den letzten Jahren noch von überbezahlten Schmalspur-Controllern auf den Ticketrückseiten berechnet.

Diese Lokführer… dabei hätten sie das ganze Land in der Hand. Wie abhängig wir doch von solchen Arbeitnehmern sind, die mit ihren überzogenen Forderungen nicht nur den Transport erschweren sondern auch noch Preistreiber sind. Da faseln diese Exoten im Triebwagen von Streik und unsere Wirtschaft droht umgehend zusammen zu brechen. Ich wette, noch vor wenigen Wochen war einigen Nokia-Angestellten die GDL ein Dorn im Auge. Heute wäre es besser, sie würden sich mit der DB-Belegschaft auf die Gleise legen…

Advertisements

Keine Antworten to “Lokführer lassen Bahnchef entgleisen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: